Wellness für die Seele

Herbst ist Lesezeit! Es wird dunkler, kälter und damit auch gemütlicher. Endlich kann man sich wieder mit einem guten Buch einkuscheln und in andere Welten eintauchen. Das entspannt, reduziert Stress und passt damit perfekt zu unserem Monatsmotto: Wellness. Und nicht vergessen: Handy weit weg legen und die Lieblingsmusik laut drehen. Wir haben einmal unsere Lesefutter-Favoriten für den Herbst gesammelt.

Frau in Schwarz – Susan Hill
Klassischen Geisterspuk wie aus dem Lehrbuch findet man in den Büchern der britischen Schriftstellerin Susan Hill. Und das funktioniert wirklich gut: Gänsehaut und herbstliche Gruselgefühle garantiert. In dem Roman „die Frau in Schwarz“ reist der junge Anwalt Arthur Kipps in eine verlassene, nebelige Gegend im Nordosten Englands, um den Nachlass einer verstorbenen Klientin zu ordnen. In einem Haus mitten im Moor stößt er auf düstere Geheimnisse und begegnet immer wieder einer seltsamen Frau in Schwarz. Als er dann auch noch leise Stimmen hört, ahnt er, dass er etwas Grauenvollem auf der Spur ist…

Der nasse Fisch – Volker Kutscher
Die Geschichte in diesem Kriminalroman sollte vielen wohl unter einem anderen Namen bekannt sein: Babylon Berlin. Die deutsche Erfolgsserie ist nämlich die Verfilmung der Welt um Gereon Rath. Dieser junge Kommissar erlebt das Berlin der 20er Jahre im Rausch. Kokain, politische Straßenschlachten – die Stadt brodelt. Der ehrgeizige Gereon landet erstmal beim Sittendezernat, schaltet sich dann aber ungefragt in Ermittlungen der Mordkommission ein – und ahnt noch nicht, wie groß die Kreise sind, die sein Fall zieht. Wer die Serie schon gesehen hat: Das Buch lohnt sich trotzdem! Die Geschichte verläuft etwas anders und ist natürlich viel detailreicher und wunderschön geschrieben. Absolute Leseempfehlung.

Soloalbum- Benjamin von Stuckrad-Barre
Ein bisschen Herbst-Melancholie gefällig? Dann sollten Sie sich die Bücher vom deutschen Star-Autor Benjamin von Stuckrad-Barre vornehmen. „Soloalbum“ ist sein Debüt-Roman über einen namenlosen Ich-Erzähler, der probiert eine Trennung zu meistern. Man könnte meinen, eine ganz normale Liebesgeschichte, aber allein die Perspektive machte die ganze Situation viel realer und vor allem ist der Protagonist trotzt all seiner Macken wirklich sympathisch. Stuckrad-Barre zeichnet ein wunderbar realistisches Bild der Gesellschaft – von Liebeskummer, von Aufbruch und Stillstand. Die Story spielt in den 90ern und macht so doppelt Laune.

Der Kastanienmann – Søren Sveistrup
Wer total auf Krimis und Thriller aus dem hohen Norden steht, wird mit diesem Buch die richtige Wahl getroffen haben. Der neue Nr.1 Besteller aus Dänemark wurde von einem Drehbuchautoren verfasst. Das merkt man auch an der Intensität und der Schnelligkeit der Ereignisse. Das Buch startet an einem stürmischer Tag in Kopenhagen. Die Polizei wird an einen grauenhaften Tatort gerufen: Auf einem Spielplatz liegt eine entstellte Leiche, eine jungen Frau ist zu erkennen. Aber damit nicht genug: der Täter hat eine schaurige Botschaft hinterlassen: Über dem toten Körper schwingt eine kleine Puppe aus Kastanien im Wind. Die zwei Protagonisten, beides Kommissare, stehen vor einem Rätsel. Denn die Figur trägt den Fingerabdruck eines Mädchens, das bereits vor einem Jahr ermordet wurde. Und dann taucht auch schon ein zweites Kastanienmännchen auf …

Herbst – Ali Smith
Na gut, der Name ist bei unserem Motto natürlich Programm. Aber das Buch ist dazu auch noch wirklich gut und empfehlenswert! Und auf jeden Fall etwas fürs Herz: Im Herbst 2016 ist Daniel ein Jahrhundert alt. Elisabeth, Anfang 30, kennt ihn von früher als ihren Nachbarn. Jetzt besucht sie ihn im Altersheim und liest ihm Bücher vor. Der Roman spielt in England, das Land hat einen historischen Sommer hinter sich und nun ist die Nation ist gespalten, Angst macht sich breit. Ali Smith erzählt von einer Welt, die immer abgeschotteter und exklusiver wird. Und sie erzählt vom Altern, von der Zeit und von der Liebe.

Bilder: © Unsplash John Mark-Smith

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können. Näheres unter Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen